In wieweit trägt nachhaltige Kleidung zur Förderung der Gesundheit bei? | Oikos

In wieweit trägt nachhaltige Kleidung zur Förderung der Gesundheit bei?

Im Rahmen eines Experteninterviews zur Unterstützung einer Facharbeit am Rostocker Gymnasium für Gesundheit und Soziales  erreichten uns die hier aufgelisteten Fragen, die wir best möglich zu beantworten versucht haben. 

  • Auf was sollten wir achten, wenn wir Kleidung kaufen?

Grundsätzlich halte ich es für wichtig, dass Kleidung tatsächlich eine langfristige Funktion haben sollte als von kurzfristiger Styling Intention geleitet zu sein. Qualität und Langlebigkeit sollten eine höhere Priorität als der Preis einnehmen, wenn dies die persönlichen, wirtschaftlichen Verhältnisse zulassen. Generell wäre es gut, wenn sich Verbraucher:innen informieren würden, woher die Dinge des täglichen Bedarfs insbesondere Bekleidung kommen, und unter welchen Umständen sie derzeit "konventionell" produziert werden. Daraus leitet sich der Schluss ab, bei den eigenen Kaufentscheidungen umweltfreundlichen, ressourcenschonenden sowie sozial verträglich hergestellten Produkten den Vorzug zu geben.

  • Welche Materialien sind wichtig für umweltgerechte Kleidung?

Ideal sind Materialien natürlichen Ursprungs wie zB Hanf, Leinen und Bio-Baumwolle, da diese meist vollständig abbaubar sind und kein Micro Plastik emitieren. Idealerweise sollten die Rohtoffe unter fairen Bedingungen produziert werden und auch die weiteren Verarbeitungsschritte nach umweltfreundlichen Gesichtspunkten erfolgen.

  • Was können wir als Verbraucher tun?

Verbraucher:innen sollten die eigenen sowohl die gefühlten als auch realen Bedürfnisse kennen und unterscheiden lernen. Ich halte es für wichtig, dass wir bereit sind, eigene Konsumgewohnheiten und Narrative zu hinterfragen. Wichtig wäre die Erkenntnis, dass ethischer oder nachhaltiger Konsum nicht etwa avantgardistisch oder elitär ist, sondern dass diese Produkte genau so hergestellt werden, wie sie hergestellt werden sollten. Sobald es also die eigene wirtschaftliche Situation zulässt, wäre es gut, wenn Verbraucher:innen verstärkt auf umwelt- und sozialverträgliche Produkte zugreifen. Um dem Greenwashing von Konzernen mit großer Marketing-Macht zu entgehen, empfiehlt es sich dabei, sich über unabhängige Siegel und Zertifikate zu informieren.

  • Wie bereichert es unsere Umwelt bzw. Gesundheit?

In erster Linie bereichern nachhaltige Produkte unsere Umwelt dahingehend, dass sie sie nicht zerstören, beziehungsweise der Ressourcenverbrauch minimiert wird. Auch wirken sich die Abbaubarkeit von Naturfasern sowie innovative Recycling Prozesse besonders positiv hinsichtlich der Müllvermeidung aus. Dies setzt sich fort, indem beispielsweise auf Nachhaltigkeit fokussierte Unternehmen ihre gesamten Produktions- und Distributionsketten sowie eigene interne Transportwege und gegebenenfalls Baukörper wie Fabriken- und Lagerinfrastruktur energieeffizient und umweltfreundlich aufbauen und gestalten.

Zu den gesundheitlichen Aspekten lässt sich als erstes hervorheben, dass die Produzierenden natürlich besonders davon profitieren, dass sie keinen gesundheitsgefährdenden Chemikalien ausgesetzt sind.
Selbstverständlich wirkt sich der Verzicht auf aggressive Chemikalien auch positiv im täglichen Gebrauch aus. So ist es zum Beispiel kein Wunder, dass Allergiker:innen, Neurodermiker:innen und Eltern von Neugeborenen besonderen Wert auf chemisch unbelastete, natürliche Fasern legen. Auch für gesundheitlich nicht besonders vulnerable Gruppen Wirken sich Materialien natürlichen Ursprungs gesundheitlich positiv aus, da sie besonders atmungsaktiv und wärmeregulierend wirken. Somit stehen sie der kalten Schweißbildung entgegen und helfen damit insbesondere Erkältungskrankheiten vermeiden.

Im Folgenden möchten wir einige Produktempfehlungen aufzeigen, bei denen die Umstellung des eigenen Kleiderschrankes auf bio-faire Produkte besonder sinnvoll erscheint.

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.